Vereinsinternes Duell zum Rückrundenauftakt: TuS 2 schlägt TuS 3 mit 28:13

Veröffentlicht am

Zum Rückrundenstart der zweiten Korfballliga stand das vereinsinterne Duell der Teams des TuS Schildgen auf dem Spielplan. Nach dem klaren 23:6 im Hinspiel behielt auch diesmal die TuS S2 mit einem 28:13 die Oberhand über die TuS S3 und bleibt damit weiterhin ungeschlagener Spitzenreiter in der Oberliga. Gegenseitiges Abtasten bestimmte die ersten Minuten des Spiels. Beide Teams ließen nur wenige Chancen und Treffer zu. Es fielen fast keine Körbe und die S3 ging sogar zum 1:2 in Führung. Erst nach einer Viertelstunde konnte sich die Zweitvertretung des TuS besser durchsetzen und führte zur Halbzeit mit 11:7…

In der zweiten Spielhälfte baute die S2 dann den Vorsprung schnell auf 15:7 aus. Damit war das Spiel quasi entschieden, aber beide Teams spielten engagiert weiter. Den letzten Treffer des Spiels setzte Lukas Heppekausen zum 13:28 für die S3. Damit war er mit vier Treffern bester Korbschütze der TuS S3; am treffsichersten in der S2 war Theo Nowak mit neun Treffern.

Weiter geht es nun am kommenden Wochenende, an dem die beiden Teilnehmer des IKF Euro Shield, das vom 24. bis 26. Januar 2019 in Bergisch Gladbach stattfindet, im Spitzenspiel der Regionalliga aufeinandertreffen. Sowohl die TuS S1 als auch Adler S1 können dann ihre Form für das internationale Turnier testen, aber vor allem will Schildgen S1 die Tabellenführung verteidigen.

Es spielten für die TuS S2: Theo Nowak (9 Treffer), David Kutschera (5), Lukas Michael (Kapitän, 4), Marvin Schulte (4), Jan Cremer, Sandra Küpper (3), Johanna Peekhaus (2), Clara Müller (1), Emilie Dickescheid. Trainer Matthias Freund.

Und für die TuS S3: Lukas Heppekausen (Kapitän, 4), Clemens Nowak (3), Robin Lamers (2), Martin Schafföner (1), Ben Mechtel (1), Maiara Arand (1), Lisa Tolofs (1), Ainoa Lessmann, Rebecca Barbian, Lotte Schäfer, Sofie Nafe. Coach Stefan Eckloff.