You are currently viewing TuS-Korfball: S1 mit gutem Lauf

TuS-Korfball: S1 mit gutem Lauf

  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

Vier Spiele in der noch neuen Saison – und vier Siege. Das ist die Erfolgsbilanz der TuS S1! Wobei die „dicken Brocken“ in der Regionalliga noch kommen werden, aber im DTB-Pokal konnte vor einer Woche der amtierende Deutsche Meister Adler Rauxel klar mit 34:14 geschlagen werden. Damit hat die TuS S1 das Pokal-Viertelfinale erreicht und steht aktuell mit 6:0 Punkten zusammen mit dem Lokalrivalen SG Pegasus 1 an der Tabellenspitze.

Im kleinen Regionalliga-Derby gegen die Zweitvertretung der SG Pegasus ging die TuS S1 konzentriert an den Start, obwohl mit Steffen Heppekausen ein wichtiger Spieler verletzungsbedingt fehlte. Mit dem ersten TuS-Angriff erzielte Thomas Freund das 1:0, kurz danach legte Hannah Freund mit dem 2:0 nach. Nach dem ersten Viertel lag die TuS S1 mit 6:3 vorne. Keine Chance hat Pegasus S2 in den nächsten 12,5 Minuten. Mit 8:0 ging das zweite Viertel ganz klar an die TuS S1, auch weil Pegasus sich oft nur durch Fouls zu helfen wusste. Daher ging es mit 14:3 in die Pause. Danach war das Spiel etwas ausgeglichener. Aber die TuS S1 ging nach einer geschlossenen Mannschaftsleistung verdient als klarer Sieger mit 30:14 vom Platz. Alle Spieler und Spielerinnen trafen!

Es spielten für die TuS S1 gegen Pegasus S2: Thomas Freund (7 Treffer), Jan Heming (5), Elias Anand (5), Theo Nowak (2), David Kutschera (1), Selina Kipke (Spielführerin, 3), Hannah Freund (2), Ellen Hohn (2), Sandra Küpper (1), Johanna Peekhaus (2).

Der überraschend klare 35:14-Sieg (Halbzeit 16:7) im Pokal-Spitzenspiel gegen Adler Rauxel S1 war ein „Schützenfest“ von Nationalspieler Jan Heming, der von der Adler-Defensive nicht gehalten werden konnte und 13 Treffer erzielte. Thomas Freund (7 Treffer) und Theo Nowak (5) waren ebenfalls sehr treffsicher.

Auch die TuS S3 war im Oberliga-Derby gegen SG Pegasus erfolgreich. Dank der Treffsicherheit von David Kutschera (6 Treffer), Robin Lamers (5) und Julius Peekhaus (5) gewann die TuS S3 klar mit 24:14 und liegt mit 7:3 Punkten an der Tabellenspitze der DTB-Oberliga. Außerdem spielten Matthias Freund (2), Klara Rogel (2), Josefine Palm (2), Anna Kupka (1), Rebecca Barbian (1) und Johanna Peekhaus.