NRW-Staatssekretärin für Sport besucht Korfballer im Rheinland

Veröffentlicht am

Die Staatssekretärin für Sport in NRW, Andrea Milz, war zu Besuch im Rheinisch-Bergischen Kreis, u.a. auch in Bergisch Gladbach. Nicht nur die Nachwuchsturnerinnen zeigten ihr Können. Udo Schade, Mitarbeiter des RTB, hatte ein Demo-Spiel der Korfballer organisiert. Selbstverständlich wurde an der frischen Luft gespielt und ein eigens für dieses Spiel abgestimmtes Hygienekonzept entwickelt. Eine Auswahl von acht TuS-Aktiven spielte gegen die Korfballer der SG Pegasus. Elias Anand, Spieler der 1. Mannschaft: „Es hat Spaß gemacht, ihr das Kopfballspiel zu zeigen. Nach der langen Pause ohne Mannschaftstraining war es ein besonderes Erlebnis, wieder zusammen mit dem Team gegen andere Korfball spielen zu können. Auch wenn es anfangs noch ein wenig ungewohnt war, mit mehreren auf dem Platz zu stehen und wieder auf Körbe zu werfen, kam man doch schnell wieder in den Spielfluss.“…

Andrea Milz war sehr interessiert und freute sich, den Korfballsport endlich einmal richtig kennenlernen zu dürfen. Udo Schade bedankte sich bei allen Aktiven, die sich trotz der besonderen Bedingungen Zeit genommen hatten. Alle Korfballer hoffen nun, dass in den kommenden Wochen im Rahmen der Möglichkeiten gut trainiert werden und die nächste Saison einigermaßen normal starten kann.