You are currently viewing Jahreshauptversammlung: TuS-Vorstand im Amt bestätigt

Jahreshauptversammlung: TuS-Vorstand im Amt bestätigt

  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

Nachdem die sinkenden Corona-Fallzahlen und daraus folgenden Lockerungen es wieder zuließen, hatte der TuS Schildgen seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung in Präsenz eingeladen.
In der TuS-eigenen Sporthalle war genug Platz, um Abstand zu halten. Auch wenn sich zum Abschluss einige der Teilnehmer am Ende der Veranstaltung kurz zu einem Gruppenfoto versammelten – alle in pinkfarbenen Shirt. Damit wurde gemeinsam ein Zeichen für “100% Menschenwürde – zusammen gegen Rassismus”, eine Initiative des Kreissportbunds des Rheinisch Bergischen Kreises und des Landessportbunds NRW, gesetzt.

Der Vorstand durfte zunächst einige Vereinsmitglieder für langjährige Mitgliedschaft zum Verein ehren. Die Vorsitzende Heike Konold-Barbian durfte 6 Mitgliedern für 25-jährige, 5 Mitgliedern für 40-jährige und sogar einem Mitglied für 50-jährige Treue gratulieren.
Als Übungsleiterinnen des Jahres wurden in diesem Jahr Sandra Küpper und Julia Urbach ausgezeichnet. Die beiden jungen und engagierten Trainerinnen kennt man auch sonst häufig als Duo, denn sie leiten seit einigen Jahren die äußerst beliebten und meist ausgebuchten Jumping Fitness-Kurse des TuS. Der bisherigen Hans Gottschling-Wanderpokal für den Übungsleiter/in des Jahres wird seit diesem Jahr durch eine Wandtafel in Form des Vereinswappens abgelöst, das alle Namen der Geehrten enthält und in der TuS-Halle angebracht wird.
Unter den Teilnehmern waren unter anderem auch unser Ehrenvorsitzender und Ehrenrat Manfred Hauschild sowie der langjährige TuS-Vorsitzende Heinz Büsing.

Anschließend berichtete Geschäftsführer Martin Büchel, dass der Verein relativ gut durch die Corona-Zeit gekommen ist. Zwar ist ein Mitgliederrückgang zu verzeichnen, was jedoch nicht an gestiegenen Austrittszahlen liegt, sondern an den im Gegenzug fehlenden Neu-Eintritten. Online-Sportkurse und verschiedene individuelle Aktionen wie Familienrallyes und Challenges und ein regelmäßiger Newsletter halfen, dass Kontakt zur Mehrzahl der Mitglieder gehalten wurde. Über diese Angebote berichteten sogar WDR5 und die ARD-Tagesthemen.

Diese Aktivitäten wusste auch die Mitgliederversammlung zu schätzen und nach der Entlastung des Vorstands wurde dieser anschließend wiedergewählt. Heike Konold-Barbian wurde als Vorsitzende bestätigt, ebenso wie Matthias Freund als stellvertretender Vorsitzender und Martin Büchel als Geschäftsführer. Anne Küpper wird das Amt der Kassenwartin für weitere zwei Jahre führen. Die Beisitzer/innen Kerstin Johann, Selina Kipke, Bernd Barbian und Julius Peekhaus wurden ebenso wiedergewählt. Bereits zuvor wurden Jugendwartin Johanna Peekhaus und ihr Stellvertreter David Kutschera von der Jugendversammlung wiedergewählt.

Die Mitglieder dürfen sich zudem freuen, denn für 2021 muss einmalig nur die Hälfte des Beitrags gezahlt werden. Diesem Vorschlag des Vorstands stimmte die Versammlung ebenso wie der Etatplanung für das laufende Jahr 2021 zu.

Zum Abschluss wurden noch das gestaltete Kursheft und das Sommerferienprogramm des TuS Schildgen vorgestellt – in der Hoffnung, dass im zweiten Halbjahr “normal” Sport im Verein möglich sein wird.